Menü
Suche

Historie

Geschichte der Hugger GmbH Spedition + Logistik – Vom Transportunternehmen zur Spedition

1938-1985 Wie alles begann - Die ersten Schritte

Die Spedition Hugger wird in den 30er Jahren gegründet und ist seither ein familiengeführtes Unternehmen. Somit können wir auf über 80 Jahre erfolgreiches Bestehen am Markt zurückblicken.

 

1938: Georg Hugger, der Großvater des heutigen Inhabers Bernd Hugger, legt den Grundstein für unser heutiges Unternehmen mit der Gründung der GG.Hugger u. Söhne, in dem Ortsteil Neuhaus-Aixheim.

1985: Bernd Hugger übernimmt die Geschäftsführung und führt das Unternehmen bis heute.

1987-1997: Der Umzug

In den Jahren 1987-1997 durchlebt die Spedition Hugger grundlegende Veränderungen. Durch den Beitritt in die Kooperation „Online Systemlogistik" und der ansteigenden Konjunktur, wird es nach 11 Jahren in der Brunnenstraße in Aixheim allmählich zu eng und das Unternehmen bezieht 1997 schließlich den Neubau In Rohräcker in Aldingen.

 

1987: Die Arbeiten am Neubau in der Brunnenstraße in Aldingen-Aixheim beginnen.

1995: Hugger tritt, als eine der ersten mittelständigen Speditionen, einer Kooperation mit einem Systemverbund von Logistikunternehmen, der Online Systemlogistik, bei. Mit dem Beitritt in die Kooperation, können die Sendungslaufzeiten fortan verkürzt und die steigenden Kundenbedürfnisse befriedigt werden.

1997: Die Arbeiten am Neubau im Rohräcker in Aldingen beginnen.

1998-2002: Neubau in Rohräcker 5

Von 1998 bis 2002 bezieht das Unternehmen den Neubau im Rohräcker 5 und erweitert das Hugger-Firmengelände um neue Umschlags- und Logistikfläche.

 

1998: Die Spedition bezieht den Neubau in Aldingen und verfügt nun über eine Nutzfläche von 78.000 m².

1999: Baustart des Hochregallagers angrenzend zur Umschlaghalle 1. Hierbei können erstmals rund 8.000 Palettenstellplätze den Kunden angeboten werden.

2002: Baustart der Umschlaghalle in Halle 3 mit Einbau einer modernen Unterflurförderkette und weiteren Büroräumen.

2003-2009: neue Kooperationen, neue Kunden

In den frühen 2000er Jahren beginnt Hugger als Gebietsspediteur für mehrere Automotivkunden. Im Zuge der erhöhten Nachfrage nach Transport und Lagerraum wird ein weiteres Lager gebaut. Zudem geht die Spedition weitere Kooperationen mit zwei führenden Systemverbunden von mittelständischen und inhabergeführten Logistikunternehmen ein.

 

2003: Hugger beginnt als Gebietsspediteur der MAN, um sich damit einen weiteren Geschäftszweig, die Automotive, zu eröffnen.

2006: Die Spedition tritt in der Kooperation 24Plus bei, in der sie bis 2021 Partner bleibt.

2007: Der Geschäftszweig Automotive weitet sich aus. Hugger wird Gebietsspediteur eines Großkunden. Um die erhöhte Kapazität abdecken zu können wird mit dem Bau einer weiteren Lagerhalle begonnen.

2009: Hugger tritt zusätzlich der Kooperation Cargoline als Systempartner bei. Durch die gewonnene Flexibilität, können den Kunden nun individuellere Lösungen angeboten werden. Zu dem wird die Halle 4 fertiggestellt.

2016-2020: stetige Entwicklung

Neben einem weiteren Lagerhallen-Neubau, fahren erstmals gasbetriebene LKWs und Hybridfahrzeuge für das Unternehmen.

 

2016: Die Spedition startet einen weiteren Neubau für eine neue Lagerhalle.

2017: Halle 5, ein weiteres Blocklager, wird Mitte des Jahres fertiggestellt und bietet weitere 14.500 m² Lagerfläche.

2020: Im Jahr 2020 werden erstmals gasbetriebene LKWs und Hybridfahrzeuge bei Hugger eingesetzt.

2021-2022: Spedition Hugger Heute

2021: Neben der Anschaffung von Hybridfahrzeugen, wird das Unternehmen nach 12 Jahren Partnerschaft nun Gesellschafter der Cargoline. Auch äußerlich verändert sich einiges. Eine Neuverkleidung schmückt seit Ende Juni unser Hauptverwaltungsgebäude und verschönert unser Gelände.

2022: Hugger wird Teil der Schweizerischen Post und deren Tochtergesellschaft Bächle Logistics GmbH in Villingen-Schwenningen und heißt fortan Hugger Logistics.

 

Um mit uns immer auf dem neusten Stand zu bleiben: Hier gelangen Sie zu unseren Hugger News. Alle Neuigkeiten werden hier für Sie bereitgestellt.